Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Alantwurzel

Alantwurzel, ©Stephan Becker, Brüssow
Alantwurzel, ©Stephan Becker, Brüssow

Name dt.

Alantwurzel

 

Name lat.

Helenii rhizoma

 

Familie dt., lat.

Korbblütler / Asteraceae

 

Verwendung

Husten, Asthma, Angina, Appetitlosigkeit, Atemnot, Blähungen, Blutarmut, Brechmittel (in größeren Dosen), Bronchitis, Brustschmerzen, Chronische Bronchitis, Darmentzündung, Durchfall, Ekzeme, Flechten, Gallebeschwerden, Gelbsucht (alte Anwendung), Geschwüre, Juckreiz, Harnverhalten, Hauterkrankungen, Hautjucken, Hautunreinheiten, Keuchhusten, Krämpfe, Krätze (früher), Lungenentzündung (begleitend), Lungenleiden, Magenschwäche, Mandelentzündung, Muskelrisse, Muskelzerrungen, Reizhusten, Rippenfellentzündung, Schlecht heilende Wunden, Tuberkulose (früher), Verdauungsschwäche, Verschleimung, Wechseljahrsbeschwerden, Würmer, Wunden, Zuckerersatz (Herstellung von Diabetikernährmitteln)

 

Medizinische Wirkung

auswurffördernd, antibakteriell, antimykotisch, antiseptisch, blutreinigend, entzündungshemmend, galletreibend, harntreibend, hustendämpfend, karminativ, krampflösend, leberanrengend, menstruationsregelnd, schleimlösend, schweißtreibend, stoffwechselanregend, verdauungsfördernd, wurmtreibend

 

Verhalten, Eigenschaften bei der Destillation

Das Destillat ist nur in den ersten Fraktionen bis 80 Vol.-% gut brauchbar, es weist einen kampferartigen, heleninartigen, an Mohrrüben erinnernden Geschmack mit einer schwach veilchenartigen Note auf. Die späteren Fraktionen sind unbrauchbar.

 

Verhalten, Eigenschaften bei der Mazeration

goldgelb, scharf, bitter, scharf-adstrigierend, an Salbei, rohe Mohrrüben und Zedernholz erinnernd

 

Inhaltsstoffe

Inulin, ätherisches Öl, Alantsäure, Kampfer (Alantkampfer), Helenin, Sesquiterpenlactone, Alantolacton, Harze, Azulen, Pektin, Wachs, Bitterstoff, Triterpene, Polyacetylene, Sterole, Beta-Sitosterol

 

Herkunft/Anbaugebiete

ursprünglich aus Zentralasien, ist heute im südlichen Europa verbreitet, kommt immer mehr in wilder Form auch bis nach Norwegen vor

 

Geschmack/Geruch

Geruch: süßlich, herb

Geschmack: süß bis bitter

 

Synonym/volkskundlicher Name

Altwurz, Darmwurz, Edelherzwurz, Edelwurz, Glockenwurz, Großer Heinrich, Helenenkraut, Krätzenwurz, Odinskopf, Oliwurz, Schlangenwurz, Ulenkwurz

 

nach oben
Neuigkeiten