Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Piment

Piment, ©Stephan Becker, Brüssow

Name dt.

Piment

 

Name lat.

Fructus Pimentae

 

Familie dt., lat.

Myrthengewächse

 

Verwendung

bei Verdauungsbeschwerden

 

Medizinische Wirkung

Anregung der Amylaseaktivität, sekretolytisch, schmerzstillend, antineuralgisch, antioxidativ, antimikrobiell

 

Verhalten, Eigenschaften bei der Destillation

anfangs kampferig, cineolartig ( 80 bis 70 Vol.-%), danach deutlich nach Nelken (Eugenol) bis etwa 50 Vol.-% danach brennendscharfe Komponenten Destillation bedingt keine wesentliche Verbesserung

 

Verhalten, Eigenschaften bei der Mazeration

sehr aromatisch nach Nelken (Eugenol), süßlich-würzig, kampferig, brenndend, etwas an Kardamom, weißen Zimt und Koriander erinnernd

 

Inhaltsstoffe

ätherisches Öl, fettes Öl, Stärke, Zucker, Gerbstoffe, Eiweiß, Vitamine

 

Herkunft/Anbaugebiete

Westindische Inseln besonders Jamaika, auch Cuba, Barbados, Grenada sowie Mexiko, Guatemala, Brasilien, Indien und Reunion

 

Geschmack/Geruch

 

Synonym/volkskundlicher Name

Nelkenpfeffer, Gewürzkörner, Englischgewürz, Neugewürz, Jamaikapfeffer

nach oben
Neuigkeiten