Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Pfefferminzkraut

Pfefferminzkraut, ©Stephan Becker, Brüssow

Name dt.

Pfefferminze

 

Name lat.

Mentha piperita

 

Familie dt., lat.

Lippenblütler/ Lamiaceae

 

Pharmakologische Bezeichnung

Folia Menthae piperitae, Menthae piperitae folium

 

Synonym/volkskundlicher Name

Edelminze, Englische Minze, Gartenminze, Pfeffer-Minze, Echte Pfefferminze, Aderminze, Minze, Teeminze, Pfeffermintze, Katzenkraut, Balsam, Peperminte, Schmeckerts

 

Herkunft/Anbaugebiete

Europa, USA, China

 

Inhaltsstoffe

Die Pfefferminzblätter enthalten  0,5 - 4 % ätherisches Öl (35- 45 % Menthol), ca 4 % Gerbstoffe, Flavonglykoside insbesondere das Hesperidin.

 

Verwendung

Die Pfefferminze ist ein beliebte Teezutat und eine bekannte wichtige Heilpflanze.

 

Medizinische Wirkung

Die Pfefferminze wirkt lindernd bei Erkältungskrankheiten, Bauchschmerzen, Kopfschmerzen und kann auch zur Förderung der Wundheilung verwendet werden. Die spasmolytische Wirkung beruht auf eine Interaktion zwischen den Kalziumkanälen in der Zellmembran der glatten Muskulatur und dem Menthol.

Pfefferminzöl findet heute auch Einsatz in der Endoskopie. Bei Zusatz in den Kontrastmittelbrei oder durch Applikation durch das Endoskop, kommt es zur Entspannung der glatten Muskulatur und die Bild-Aufnahmen/Untersuchungsergebnisse werden dadurch präziser.

Pfefferminzöl (Euminz) an die Schläfen massiert, wirkt es ebenso gut gegen Spannungskopfschmerz wie eine Schmerztablette, aber schneller und nebenwirkungsärmer.

 

Geschmack/Geruch

Der Geschmack ist aromatisch und unverwechselbar arttypisch

Der Duft der Pfefferminze strahlend frisch, kühl und stechend.

 

Verhalten, Eigenschaften bei der Destillation

Die Pfefferminzblätter werden in möglichst geringer Dosierung zur Hestellung verschiedener  Kräuterliköre. Die Destillation ist feiner und milder als die Mazeration und dieser vorzuziehen. Das Destillat ist würzig und anhaltend erfirschend.

 

Verhalten, Eigenschaften bei der Mazeration

Das Mazerat ist stark, würzig, erfrischend und leicht bitter mit kühlendem Nachgeschmack.

 

Sonstiges

Das ätherische Öl der Pfefferminze ist neben Teebaum, Lavendel und Rose das am intensivesten dokumentierten und untersuchte ätherische Öl. Die deutschen Kulturen liefern das feinste und teuerste Pfefferminzöl.

 

 

 

nach oben
Neuigkeiten